Aktuelles

19. Juli 2017

DB Regio nimmt Finanzierungsangebot der SPNV Aufgabenträger zur Beschaffung neuer Nahverkehrsfahrzeuge im Elektronetz Saar RB Los 1 an

BayernLB finanziert Elektrotriebzüge für Verkehrsdienstleistungen der DB Regio AG im Elektronetz Saar RB Los 1

(Saarbrücken/Kaiserslautern/Koblenz/Mannheim)  Die DB Regio AG nimmt das Angebot der für das Elektronetz Saar RB zuständigen SPNV Aufgabenträger an, durch Garantien günstige Kreditkondition zur Beschaffung neuer Nahverkehrstriebwagen zu erhalten. Die 25 Elektrotriebzüge, die ab Dezember 2019 von der DB Regio AG auf den Strecken des Elektronetz „Saar RB“ (E-Netz Saar) Los 1 betrieben werden, werden dabei durch die BayernLB finanziert.

Das E-Netz Saar RB Los 1 umfasst mit über 3,2 Mio. Zugkilometern pro Jahr die Regionalverbindungen zwischen Schweich, Trier und Kaiserslautern und schließt somit Schienenstrecken der Bundesländer Saarland und Rheinland-Pfalz mit ein. mehr >



31. Mai 2017

Zweckverband Personennahverkehr startet mit dem Radbus R100 in die Sommersaison

An Pfingstsamstag, den 3. Juni 2017, startet der Radbus R100 von Merzig Bahnhof nach Losheim Stausee in die Sommersaison. Im Auftrag des Zweckverbandes Personennahverkehr Saarland (ZPS) bedient das Merziger Busunternehmen Nikolaus Kirsch GmbH die bei Freizeitradlern beliebte Strecke.
Mit fünf Fahrtenpaaren an Samstagen und fünf Fahrtenpaaren an Sonn- und Feiertagen ermöglicht der Radbus bis zum 3. Oktober 2017 im Zweistundentakt die Fahrt in beide Richtungen. Betriebsbeginn ist um 9:14 Uhr (Sa) bzw. 9:54 Uhr (So u. F) in Merzig am Bahnhof. Die letzte Rückfahrt startet um 18:32 Uhr an der Haltestelle Losheim am See Stausee Park. Dazwischen werden 10 ausgewählte Haltestellen in Merzig, Brotdorf, Bachem und Losheim bedient. mehr >



19. Mai 2017

Buslinie R6: Neues Fahrplankonzept kommt gut an

Die R6 fährt neu bis zum Bahnhof St. Ingbert.

Pünktlichkeit und gute Zuganschlüsse

Pünktlichkeit, gute und schnelle Anbindungen an das regionale Bus- und Bahnnetz, Taktfahrplan, attraktive Fahrzeuge und Tarife – das sind die Ansprüche, die Fahrgäste an ihr Nahverkehrsangebot stellen. Mit ihrem neuen Konzept erfüllt die R6 von Neunkirchen über Spiesen-Elversberg nach St. Ingbert und zurück Tag für Tag diese Anforderungen von morgens bis abends im Halbstundentakt.
Das neue Fahrplankonzept, das mit dem Fahrplanwechsel zu Jahresbeginn umgesetzt wurde, bietet dem Fahrgast wesentliche Vorteile und kommt bei den Fahrgästen gut an. Michael Morschett, Leiter Verkehrsplanung bei der Verkehrsmanagement-Gesellschaft Saar mbH (VGS) berichtet: “Unsere Fahrgäste sind sehr zufrieden, was die gute Nutzung der R6 beweist. Wir haben die Fahrzeiten angepasst, die Fahrpläne sind stabil. Dadurch werden die Zuganschlüsse an den Bahnhöfen sicher erreicht.“ Durch die Fahrwegverlängerung bis zum Bahnhof St. Ingbert gibt es nun Zuganschlüsse auf den RegionalExpress „SÜWEX“, sowohl nach Saarbrücken – Koblenz, als auch in Richtung Homburg – Mannheim. Die Reisenden haben in Neunkirchen zudem halbstündlich Anschluss an die Regionalbahnen von und nach Saarbrücken. mehr >



31. Januar 2017

Neues Jobticket bringt Schwung in den ÖPNV

Jetzt schon ab drei Nutzern pro Unternehmen erhältlich. Mit dem Jobticket Plus bis zu 40 Prozent sparen.

Mit attraktiveren Konditionen für das Jobticket will Verkehrsministerin Anke Rehlinger neue Kunden für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gewinnen. Mit den neuen Tarifbedingungen werde man für die Jobticket-Kunden spürbare Verbesserungen bringen. So sollen mehr Berufspendler zum Umstieg auf Bus und Bahn bewegt werden.

Zum 1. März können Unternehmen schon ab drei Nutzern (vorher 20 Nutzer) ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Jobticket anbieten. Sie erhalten zudem einen Rabatt von mindestens 10 Prozent auf den Ticketpreis. Als Faustformel gilt: Steigt die Anzahl der Jobticket-Nutzer im Unternehmen, dann steigt auch der Rabatt. Rehlinger: „Gerade für kleine Unternehmen fallen damit hohe Hürden. Viel mehr Beschäftigte können jetzt das Jobticket in Anspruch nehmen. Das entlastet unsere Innenstädte und lädt deutlich mehr Berufspendler ein, auf Bus und Bahn umzusteigen.“ mehr >



18. Januar 2017

Entscheidung im Vergabeverfahren Elektro-Netz Saar RB: DB Regio Südwest und Vlexx erhalten den Zuschlag für den Betrieb

Als Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung, die als Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb durchgeführt wurde, haben der zuständige Aufgabenträger des schienengebundenen Personennahverkehrs (SPNV) im Saarland, das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, und die an der Ausschreibung beteiligten Aufgabenträger in Rheinland-Pfalz, die Zweckverbände SPNV Nord und ZSPNV- Süd, gemeinsam entschieden, dass ab Dezember 2019 für die Dauer von 15 Jahren zwei unterschiedliche Eisenbahnverkehrsunternehmen die Leistungen im Elektro-Netz Saar RB erbringen. Anträge auf Durchführung eines Nachprüfungsverfahrens bei der Vergabekammer des Saarlandes wurden nicht gestellt. Damit ist die Vergabe rechtskräftig. mehr >